Von Michael Kleim

In Saudi-Arabien wurde am 18.12.2014 ein Pakistaner namens Mohammad Gafour Hashim Khan mit dem Schwert enthauptet. Er soll versucht haben, eine “große Menge” an Heroin in das Land zu schmuggeln. Bereits vor zwei Tagen wurde von einer weiteren Enthauptungen berichtet: Ein Mann namens Abdulrahman bin Bakheit al-Lugmani war wegen des Schmuggels einer “großen Menge” von Amphetaminen zum Tod verurteilt. Damit liegt die Zahl der 2014 in Saudi-Arabien Hingerichteten jetzt bei 83. Seit Oktober traf es dabei elf Pakistaner wegen Drogendelikten. Am 11. Dezember 2014 wurde ein Pakistaner mit Namen Mohammad Fayad Mohammad Azam wegen Drogenschmuggels enthauptet. Am Tag zuvor soll in der Region um Jawf ein Mann namens Hamad bin Awadh bin Hawi Al-Anzi wegen des Schmuggels von Amphetaminen hingerichtet worden sein. Ein saudischer Staatsbürger namens Nasser bin Amiq Ali al-Inzi ist in der nördlichen Region Jawf in Saudi-Arabienam 09. Dezember 2014 mit dem Schwert enthauptet worden, weil er versucht hatte, “eine große Menge” von Amphetaminen ins Land zu schmuggeln. Am 27 November wurde in Saudi-Arabien ein pakistanischer Staatsbürger namens Mohammed Rahman Mohammed Asghar mit dem Schwert enthauptet, weil er versucht hatte, eine “große Menge” Heroin in das Land zu schmuggeln. Es war bereits der neunte Pakistaner, der seit Mitte Oktober wegen Drogenschmuggels in Saudi-Arabien hingerichtet wurde. Der achte Pakistaner namens Seyfour al-Rahman Golajan war zwei Tage zuvor exekutiert worden. Am Donnerstag der Vorwoche wurde ein Türke mit dem Namen Ali Agridas in der Hauptstadt Riad ebenfalls wegen Drogendelikten enthauptet. Am 18. November ist in Saudi-Arabien ein Syrer namens Talal Ali Qassem wegen Drogenschmuggels enthauptet worden. Er hatte eine große Menge Methamphetamine zu schmuggeln versucht. Das Innenministerium erklärte, die Regierung bekämpfe die Drogen, weil sie Individuen und der Gesellschaft großen Schaden zufügten.

13. November: Ein Mann namens Niaz Mohammad Ghulam Mohammad ist in Saudi- Arabien mit dem Schwert enthauptet worden. Er ist damit der siebente Pakistaner innerhalb eines Monats, der in Saudi-Arabien wegen Drogenschmuggels hingerichtet wurde. Er hatte eine größere Menge an Heroin in seinem Darm versteckt. Am Mittwoch bereits wurde die Nachricht veröffentlicht, dass ein saudischer Staatsbürger namens Mohammed bin Abd al-Ghani bin Hassan al-Khatir wegen des Schmuggels einer größeren Menge von Drogen in Pillenform, die sich in seinem Gepäck befanden, enthauptet worden sei.

Quellen: